Skip to main content

Warum du einen Spaltkeil an deiner Unterflurzugsäge brauchst?

Im Bereich Sicherheitsvorkehrungen zählt der Spaltkeil zu einem erwerbbaren Teil an einer Unterflurzugsäge. Wenn im Lieferumfang des Modells kein Spaltkeil vorhanden ist, sollte er unverzüglich nachgekauft werden. Der Spaltkeil besteht aus einem dünnen metallisch gebogenem Stück und wird an der Unterflurzugsäge hinter dem Sägeblatt befestigt.

Schnittfuge bleibt frei

Die Schnittfuge bleibt dadurch frei und blockiert, dass die nach oben drehenden Zähne des Sägeblattes das Werkstück aufnehmen und nach oben katapultieren. Die Montage des Spaltkeils erfolgt beim Zusammenbau der Unterflurzugsäge. Falls der Spaltkeil beim Nuten und Fräsen hindert, kann er ein wenig nach unten gebogen werden. Diese Absenkung kann per Hand und mit ein wenig Kraft erfolgen. Bei manchen Maschinen wird hierfür Werkzeug benötigt.

Gerade Schnitte

Der Spaltkeil dient hauptsächlich als Arbeitsschutz an der Säge. Durch die sehr hohe Geschwindigkeit kann das Werkstück oder abgetrennte einzelne Späne nach ober katapultiert werden. Dadurch können eventuell Verletzungen entstehen. Ein Spaltkeil bedeckt das gefährliche Areal hinter dem Sägeblatt, wo die arbeitenden Zähne das Holz erreichen können. Die gute Nebenerscheinung: Als Führungshilfe dient der Spaltkeil für gerade Schnitte und gepflegte Kanten. Oftmals ist der Spaltkeil zum gleichen Zeitpunkt Halterung für einen additionalen Schutz der Sägeblatthaube. Sie befindet sich am oberen Teil des Spaltkeils und der Verlauf ist direkt über dem Sägeblatt. Sie fängt effektiv Splitter, Staub oder entgegenkommende minimale Teile ab und schützt additional den Nutzer.

Mit Absaugvorrichtung noch praktischer

Einige Sägeblatthauben besitzen auch eine praktische Absaugvorrichtung für den aufgefangenen Staub. Ein Spaltkeil ist meistens mit einer Sägeblatthaube ausgestattet, die auch minimale Teile und Staub effizient einfängt. Beide Teile für die Sicherheit sollten an keiner Unterflurzugsäge fehlen.


Ähnliche Beiträge