Skip to main content

6 Dinge, die du beim Kauf einer Unterflurzugsäge beachten solltest

6 Punkte, die du bei Kauf einer Unterflurzugsäge beachten solltest

Punkt 1: Der Arbeitstisch und das Untergestell

Sie sind die beiden wichtigsten Elemente und die Größe ist mit Sorgfalt auszuwählen. Besser ist eine Nummer größer und das Werkstück kann sicher und ideal geführt werden. Für eine gute und rückenschonende Höhe bei der Arbeit gehört ein Untergestell. Bestenfalls lässt sich die Höhe verstellen.

Punkt 2: Schnitttiefe und Schnittwinkel

Die Schnitttiefe entscheidet über die maximale Höhe des Werkstückes. Wichtig ist zu überlegen, welche Holzdicke geschnitten werden soll. Eine edle Unterflurzugsäge kann Schnitttiefe und Schnittwinkel bequem und stufenlos einstelle. Die meisten Tischkreissägen verfügen über eine Neigung von 0 bis 45 Grad. Mit kletternder Schräglage nimmt die Schnitttiefe des Sägeblattes ab.

Punkt 3: Der Anschlag

Der Anschlag der Tischsäge ist unterschiedlich. Wichtig für eine ideale Verarbeitung sind Parallel- und Winkelanschlag sowie Winkellineale. Üblicherweise gehören Parallel- und Winkelanschlag eigentlich zum üblichen Lieferumfang, um eine Unterflurzugsäge richtig zu nutzen. Oftmals sind die Anschläge oder Skalierung nicht präzise und erfordern eine Nachjustierung.

Punkt 4: Sägeblätter und Zubehör

Sägeblätter und ein weiteres Zubehör sollte der Hersteller im Lieferprogramm führen. Wichtig ist hierbei, die richtigen Sägeblätter zu erhalten. Zahlreiche Hersteller offerieren zur Säge unverzüglich ein oder mehrere Sägeblätter. Additional sollten weitere Sägeblätter mit unterschiedlichen Zahnung erhältlich sein. Auch Verbreiterungen des Tisches und Verschleißteile sollten im Sortiment nicht fehlen.

Punkt 5: Sicherheit und schützende Maßnahmen

Sicherheit und Arbeitsschutz sind ein wichtiges Merkmal beim Kauf einer Unterflurzugsäge. Die Vielzahl der Maschinen besitzen Sicherheitszeichen, z.B. GS. Die Bezeichnung steht für „Geprüfte Sicherheit“. Damit werden die Mindestanforderungen und deren Einhaltung garantiert. Die Sägen müssen eine Schutzhaube besitzen und zum Fingerschutz sollte ein Schiebestock vorhanden sein. Eine edle Säge besitzt eine Verkleidung des Keilriemens.

Punkt 6: Motorleistung und Drehzahl im Leerlauf

Für professionelles Arbeiten ist eine gute Motorleistung und Leerlaufdrehzahl wichtig. Mindestens 1000 Watt sollte die Unterflurzugsäge besitzen. Edle Tischsägen verfügen über 1500 bis 2000 Watt. Ein leichtes und präzises Sägen werden durch hohe Drehzahlen ermöglicht. Je höher die Drehzahl, je höher die Leistung.


Ähnliche Beiträge